“Die Sohle ist echt brutal reaktionsfreudig…” - der neue Nike Epic React Flyknit!


Seit heute ist er in den Regalen: der Nike Epic React Flyknit! Bei uns im Run Club hat er schon vor seinem offiziellen Release für einiges Aufsehen gesorgt, denn wir konnten den Neuen von Nike schon bei Try-on-Events in Wien, Köln und Berlin kennenlernen. Wenn du nicht dabei warst, kannst du heute im Blog die wichtigsten Facts zum React einsammeln und auch erfahren, wie deine Run Club Community den Schuh mit der neu entwickelten reaktiven Dämpfung erlebt hat.

Was ist das Reaktive am React?

Ein Höchstmaß an Reaktionsfreudigkeit, Dämpfung, Energierückgabe, Leichtigkeit und Strapazierfähigkeit, das alles will Nike in seiner jüngsten Laufschuh-Innovation, dem Nike Epic React Flyknit, vereint haben. Mit diesem Schuh ist eine neue Ära in Sachen Dämpfungstechnologie bei Nike angebrochen: der React-Schaum ist das Herzstück des neuen Schuhs und sorgt für eine reaktive Dämpfung. Wenn dir das jetzt noch nicht so viel sagt und dementsprechend noch keine Begeisterungsstürme bei dir auslöst, dann lies dies: der React ist zugleich komfortabel und Energy-Return-fähig, er gibt also die Aufprallenergie aus der Abrollphase in der Abstoßphase wieder an den Läufer zurück.

Warum das absolut erwähnenswert ist? Drehen wir die Uhr der Laufschuhtechnologie ein paar Jahre zurück, so gab es grob zwei Laufschuhkategorien: viel Dämpfung, aber wenig Energierückgabe oder wenig Dämpfung, dafür  aber viel Energie zum Tempomachen. In den letzten Jahren haben einige Hersteller an ihren Dämpfungstechnologien geschraubt, um gute Dämpfung und ein hohes Maß an Energy-Return in einem Laufschuh zu vereinen – adidas hat da beispielsweise sein Boost-Material ins Rennen geschickt. Und genau mit dieser Zielsetzung hat Nike den React-Schaum entwickelt.

In der Testphase wurde der zunächst in Basketballschuhen verbaut und über 2000 Stunden von den Spielern auf dem Court getestet. Einschätzung der Basketballer und Experten: Perfekte Dämpfung für den Rebound am Korb, weil der Rebound in Sachen Energie spürbar effektiv sei.

Flyknit und Co – was ist sonst noch neu?

Beim Blick auf die Sohle des React wird dir auffallen, dass sie breiter ausgestellt ist, als die bisherigen Sohlenkonstruktionen von Nike – und, dass Zwischen- und Außensohle aus einem Guss sind. Diese Bauweise und das verwendete Material sollen für ein längeres Haltbarkeitsdatum des Schuhs sorgen. Auffällig bei der Außensohle sind die tieferen Cuts, die im Vor- und Rückfuß von flacheren begrenzt werden. Damit ist die Sohle so aufgebaut, dass sie weich und komfortabel ist, deine Abroll- und Abstoßphase aber auch da stabilisiert und unterstützt, wo du es brauchst. Wenn du den React erst mal am Fuß hast, wirst du auch merken, dass er sich recht leicht anfühlt. Kein Wunder, denn der React-Schaum ist sogar noch leichter als der aktuell von Nike verwendete Lunarlon-Schaum.

Das Flyknit-Upper, das du ja bestimmt schon von anderen Nike-Modellen kennst, kommt auch beim React zum Einsatz und beschert dir eine individuelle Passform und ein angenehmes Klima im Schuh. Schaut man sich diese Features an, dann scheint das Gesamtpaket beim Nike Epic React Flyknit augenscheinlich echt zu stimmen!

Nike Epic React Flyknit goes Run Club – O-Töne von den Try-ons!

 Lucky we! Wir durften den Neuen von Nike ja schon vor dem offiziellen Release „ mal anlaufen“. Zusammen mit Coaches haben wir mit den Run Clubbern, die über unser Gewinnspiel die Plätze bei den Try-ons ergattert hatten, den React unter die Füße genommen und hinterher noch bei ein paar Snacks und guter Musik im Store gefachsimpelt und viel Spaß gehabt. Wenn du nicht dabei warst, kein Problem, wir haben dir ein paar O-Töne vom Event mitgebracht:

Martina: „Für mich ist der Epic React für LäuferInnen geeignet, die keine Stabilität brauchen oder bewusst ihr Fußmuskulatur trainieren wollen, da das Material sehr weich und flexibel ist. Überzeugt hat der Schuh durch seine Leichtigkeit - man hatte fast das Gefühl, keine Schuhe zu tragen. Die Dämpfung finde ich nicht besser oder schlechter als bei anderen Schuhen - ich weiß, es ist eine neue Technologie, aber das Gewicht überzeugt vorrangig.“

Pauline Liu: „Beim ersten Tragen ist mir direkt die leichte Eigenschaft des Schuhes durch das Obermaterial aufgefallen. Die Optik des Schuhes beschreibe ich als schick mit auffälligem Design im Bereich der Ferse. Auch war das Dämpfungssystem beim ersten Tritt zu spüren. Die Reactive-Eigenschaft habe ich beim mittellangen zügigen Lauf von ca. 7 km getestet. Der Schuh machte sich auf Asphalt sehr gut. Doch hat der Schuh wenig Griffigkeit beim Laufen auf weichen Boden gehabt. Für mich ist der Nike Epic React Flyknit ein leichter flexibler Schuh, den man ganz gut auf Asphalt bei Wettkämpfen für Bestzeiten, beim Intervalltraining oder zügiges Laufen einsetzen kann.

Christoph:“ Die Sohle ist schon echt brutal reaktionsfreudig, federt ordentlich und gibt auch guten Seitenhalt. Ich bin aber kein großer Fan von Flyknit bei kompetitiven Laufschuhen, die geben einfach zu wenig Halt bei den Knöcheln und im Vorfuß. Alles in allem ein superkomfortabler, innovativer Schuh, der aber wohl nicht, wie angepriesen, für ultraschnelle Läufe, vor allem bei 10 km +, gemacht ist.“

Katarina: „Ich fand ihn auch sehr angenehm - nur für die ganz kalte Jahreszeit ein bisschen zugig, weil die Oberseite sehr dünn ist und die kalte Luft durchbläst.“

Mach dir gerne auch selbst ein Bild vom Nike Epic React Flyknit - wir sind gespannt auf deine Meinung!

« Zurück