„Run The Golden Hour“ - Run Club-Event mit den neuen adidas Solar-Schuhen und Philipp Pflieger


In der Roof-Top-Bar des Berliner Hotels Aletto fanden sich an die 20 Run Club Member zu einem sportlichen Sundowner ein. Zum Event geladen hatte adidas anlässlich des Launch der neuen Solar-Running Performance-Serie. Die neuen Laufschuhmodelle von adidas haben sich mächtig Inspiration bei der NASA geholt und zudem auch noch Plastik aus dem Meer für das Upper recycelt. Hört sich interessant an? Ist es auch! Ganz besonders interessant war es natürlich für die Run Clubber, die das Glück hatten, bei dem Event am 17. Mai in Berlin dabei zu sein und mit dem neuen SolarBOOST und dem deutschen Top-Marathonläufer Philipp Pflieger in den Sonnenuntergang zu laufen.

From dusk till dawn - adidas Solar Day - Event im RUNNERS POINT am Ku’damm

Unser RUNNERS POINT-Store am Ku’damm feierte schon seit morgens den Launch der adidas SOLAR-Serie mit seinen Kunden. In einer 3D-Boost-Installation konnte man hautnah erleben, wie die Dämpfung funktioniert und sich die Boost-Kugeln um die Ohren boosten lassen. Besonderes Highlight im Store war natürlich die SolarBOOST-Customization-Aktion. Jeder Kunde, der sich einen SolarBOOST gekauft hatte, konnte sich den Schuh, beispielsweise mit seinem Namen, individualisieren lassen.

Die Run Clubber mussten sich für ihr erstes Treffen mit Solar noch bis zur Golden Hour gedulden. Die Golden Hour, die bei uns „die blaue Stunde“ heißt, ist die Zeit zwischen Dämmerung und Dunkelheit – oder auch direkt nach dem Sonnenaufgang. In diesem Zeitraum, wenn das blaue atmosphärische Restlicht (oder halt Neulicht) den Himmel leuchten lässt, kann man besonders reizvolle Fotos machen. Genau das hat adidas für seine Solar-Kampagne auch getan und die Golden Hour somit in den Fokus des Solar-Launches gerückt.

Mit dem SolarBOOST und Philipp Pflieger durch Berlin

Um 18.30 Uhr trafen sich die Run Clubber mit Philipp Pflieger und Bloggerin Ann-Kathrin Boll auf dem Dach, genauer gesagt: in der Roof-Top-Bar des Aletto Hotels am Ku’damm. Klar, da war es noch zu hell für den Golden Hour Run, aber doch schon Feierabend genug, um sich bei Mango- Lemongras Lassi Shots und Musik Berlin von oben anzuschauen und sich im neuen, von adidas geschenkten Solar-Runningoutfit und dem SolarBOOST Testschuh beim Sundowner-Shooting von einem professionellen Fotografen ablichten zu lassen. Ein echt einzigartiges Erlebnis, denn nicht nur das Shooting war natürlich etwas ganz Besonderes – auch die Atmosphäre hoch über den Dächern Berlins war einmalig.

Es gab natürlich auch noch ein paar Infos zur neuen Solar-Serie. Einen besonderen Aha-Moment hat der Vergleich der Entwicklung der Solar-Modelle mit der eines Space Shuttles ausgelöst. adidas hat einen Schuh bauen wollen, der höchste Funktionalität in jedem „Bauteil“ aufweist, damit er die Anforderungen eines jeden Läufers erfüllen kann. Genau diesen Anspruch hat die NASA auch beim Bau ihrer Shuttles. Ein gutes Beispiel für diese funktionelle Perfektion ist die neue TFP-Technologie, die im SolarBOOST zum Einsatz kommt. TFP, also „Tailored Fibre Placement“, bedeutet, dass mittels Highspeedkameras kleinste Bewegungen von Schuhen und Textilien auf der Haut erfasst und für die Optimierung der Obermaterialkonstruktion ausgewertet werden. Für den SolarBOOST heißt das dann im Ergebnis, dass das Upper eine maßgeschneiderte Faserplatzierung hat und somit in Sachen Komfort und Passform absolut punkten kann. Und apropos Faserplatzierung: die Fasern des Obermaterials sind zum Teil aus recyceltem Plastik, das aus den Ozeanen gefischt wurde. Wenn du mehr Infos zu den Solar-Modellen möchtest, dann bekommst du die hier im RUNNERS POINT Blog.

Dann war sie auch schon da, die Golden Hour, und gemeinsam mit Philipp und Bloggerin Ann-Kathrin ging es im SolarBOOST zum „Run The Golden Hour“-Lauf durch die Straßen Berlins. Die Stimmung unterwegs war perfekt und die Strecke traumschön und abwechslungsreich!

After Run Party mit Meditation

Nach dem Lauf gab es dann natürlich noch ein gepflegtes Get-together im RUNNERS POINT Store. Dort erwartete die Teilnehmer ein leckeres Buffet mit Fingerfood und kalten Getränken. Aber das war noch nicht alles, zum Runterkommen fand hier eine „Special Solar Mindfulness Session" statt. Die Meditation war total entspannend und ein weiteres Highlight des Events.

Ja, und dann war er leider vorbei der sportliche Sundowner mit adidas. A night to remember, und auf jeden Fall ein Event, das echt Spaß gemacht hat und gerne so oder ähnlich wiederholt werden darf – jedenfalls, wenn es nach der Meinung der Run Clubber geht!

« Zurück